Manfred Podzkiewitz


Startseite
Archiv
Impressum



Startseite Valid XHTML 1.0 Transitional


Startseite



Ostpreußen: Der Litigainosee im Naturschutzgebiet Borker Forst (Mehr dazu hier)



Neu im Archiv:
Eichensee/Dombrowsken (mit Einwohnerliste) - Lesen



Aus dem Archiv:
Kann mehr Wald die Klimaerwärmung bremsen? Lesen als Zum Artikel



EDV-Aktuell (26.03.18):

E-Mail-Client Mozilla Thunderbird: Sicherheitsupdate empfohlen

Das beliebte Mail-Programm Mozilla Thunderbird, welches für Linux-Systeme, Microsoft Windows und MacOS verfügbar ist, ist laut Angaben der Mozilla Foundation von 5 Sicherheitslücken betroffen gewesen, die nun mit der Version 52.7 geschlossen wurden. Nutzer von Mozilla Thunderbird werden gebeten, auf die aktualisierte Version 52.7 umzusteigen. Da noch nicht alle Linux-Distributionen in der Paketverwaltung die neue Version anbieten, sei zunächst empfohlen, die Ausführung von externen Skripten im E-Mail-Programm abzuschalten (was übrigens generell eine gute Idee ist, selbst nach Installation des Sicherheitsupdates). Über das Menü Einstellungen > Datenschutz kann man das Ausführen externer Inhalte in Nachrichten abschalten (Siehe Bild unten).

Update (28.03.2018): Das openSUSE Sicherheitsupdate 2018-313-1 für Mozilla Thunderbird ist in der Paketverwaltung verfügbar und kann über die Softwareaktualisierung installiert werden.


Einstellung für mehr Sicherheit: Ausführung externer Inhalte in Nachrichten nicht erlauben.



Update auf openSUSE Leap 42.3

Sofern man bei openSUSE Linux keine Enterprise-Version installiert hat, erhält man 6 Monate nachdem eine neue Version erschienen ist keine Updates mehr. Das merkt man spätestens dann, wenn die automatische Softwareaktualisierung beim Rechnerstart schon tage- oder wochenlang kein einziges Update anbietet. Um jedoch weiterhin insbesondere für sicherheitsrelevante Aktualisierungen auf dem Laufenden zu sein, empfiehlt es sich umgehend auf die jeweils neueste Version umzusteigen.

Für Nutzer von openSUSE ab der Version 42.1 oder 42.2 möchte ich daher einen einfachen Weg vorstellen, das Update auf die neue Version 42.3 durchzuführen. Weiterlesen...



Gemeinde Makoscheyen / Ehrenwalde mit Einwohnerliste



Impressionen aus Makoscheyen

Der Lyckfluß bei Makoscheyen

Makoscheyen (1938 bis 1945 Ehrenwalde, heute Makosieje) ist ein kleines Dorf im Kreis Lyck, am Südrand des Sellment-Sees gelegen. Der Ort gehörte zum Amtsbezirk Pissanitzen (ab 1938 Ebenfelde) und hatte im Jahre 1933 218 Einwohner. 1939 waren es nur noch 195 . Im Ort gab es eine Ziegelei, welche dem Landwirt Johann Borawsky gehörte. Weiterlesen...

Mehr zu Ostpreußen im Archiv


Nach Oben / Go Top


© Autor: Manfred Podzkiewitz, alle Rechte vorbehalten - Datenschutzinformation - Kontakt